logo
logo

FAQ – Häufige Fragen

Wir und viele unserer Leser sagen es nicht ohne Stolz: Der WERK-KODEX ist das hochpreisigste „rechte“ Magazin und dies aus gutem Grund.
Der Preis beruht unter anderem auf einer geringen Stückzahl und besonders hochwertigen Materialien und Veredelungstechniken, welche zum Einsatz kommen.
Hinter der Zeitschrift steht zudem kein großer Verlag, kein weitläufiges Unternehmen oder externer Sponsor, sondern eine kleine Grafikschmiede und die Idee, etwas Besonderes zu gestalten.
Das Magazin verzichtet des weiteren komplett auf klassische Anzeigenwerbung und Inserate externer Produkte.
Abzüglich aller Druckkosten, Zusatzkosten für Beilagen und Werbemittel, Transport-, Porto- und Verpackungskosten, Lektoren-, Autoren- und Anwaltskosten, der Mehrwertsteuer, Einkommenssteuer, Verpackungssteuer, Gewerbesteuer, Versicherungskosten etc.pp., bleibt am Ende nur eine kleine Summe übrig, welche im Kontext des Arbeitszeitaufwandes (Buchführung, Bewerbung, Netzseitenbetreuung, Kundenbetreuung, Planung, Recherche, Layoutarbeiten, eine besonders aufwendige Gestaltung etc.pp.), letztendlich keinen nennenswerten Gewinn abwirft.
Ein nationales Magazin – zudem im digitalen Zeitalter – ist also defintiv keine gute Idee, um (viel) Geld zu verdienen.
Einige Gegenbeispiele: Ein Tonträger kostet zwischen 15.00 € u. 20.00 € und ist in der Herstellung und im Vetrieb – in der Regel – weniger kostenintensiv und generiert zudem oft noch diverse Zusatzeinnahmen (Konzerte, Fanartikel u.s.w.). Ein Buch, welches wie der WK knapp über 100 Seiten – jedoch oftmals ein kleineres Format – besitzt und in reinem Schwarz-Weiß gedruckt wird, kostet gewöhnlich mehr. Eine „günstige“ Mahlzeit in einem Restaurant schlägt mit einem gleichwertigen Preis zu Buche, jedoch ohne Getränke, Nachspeise oder Trinkgeld und der Konsument bekommt nach wenigen Stunden erneut Appetit.
Wir befinden somit und im obigen Kontext, dass 13.00 €, plus Porto- u. Versandkosten, ein knapp kalkulierter und sehr annehmbarer Preis für ein Magazin darstellt, welches – gleichwohl aufgrund seiner zeitlosen Themen – auch nach Jahren seinen Wert nicht verliert und freuen uns über jede Unterstützung, damit das Projekt und sein Wirkungsgrad nicht nur am Leben erhalten, sondern in vielen Facetten ausgebaut werden kann.

Category: Fragen zum Kauf

Mit dem Abschluss eines Abonnements bekommen Sie die aktuelle Ausgabe des WERK-KODEX, direkt nach der jeweiligen Veröffentlichung, nach Hause geschickt. Sie sparen zudem gegenüber Einzelbestellungen und erhalten in bestimmten Zeitabständen kostenlose Extras. Sie können aus 4 unterschiedlichen ABO-Varianten auswählen und helfen uns mit Ihrem Abonnement, das Projekt weiterhin auf eine solide finanzielle Basis zu stellen. Eine Kündigung ist jederzeit, mit einer einfachen Benachrichtigung und ohne Angaben von Gründen, an info@werk-kodex.de möglich. Lesen Sie bei Interesse mehr, in unseren AGBs.

Category: Fragen zum Kauf

Der WK steht auf soliden Beinen und erfreut sich wachsender Beliebtheit und Bestellungen. Sollten wir jedoch – im unwahrscheinlichen Fall – keine weiteren Ausgaben mehr produzieren können, erhalten Sie als Abonnent selbstverständlich Ihr Geld anteilig zurück!

Category: Fragen zum Kauf

Die Zeitschrift wird unmittelbar nach Zahlungseingang an die von Ihnen hinterlegte Adresse geschickt!
Bitte beachten Sie, dass die Post gewöhnlich eine Sendung innerhalb von 2-4 Werktage zustellt, in einigen Fällen jedoch bis zu 7 Werktage benötigt und sich selber ein Zeitfenster von bis zu 20 Werktagen (!) offen lässt. Sollten Sie in einem Ausnahmefall (!) einmal länger auf unsere Zeitschrift warten müssen, kontrollieren Sie bitte Ihre Überweisung und melden sich gegebenenfalls nach ca. 14-20 Tagen bei uns. Wir notieren uns alle Verzögerungen und kümmern uns schnellstmöglichst um den Fall.

Category: Fragen zum Kauf

Unsere Zeitschrift erscheint mindestens 2 und maximal 4 mal pro Jahr.

Category: Fragen zum Kauf

Das Magazin ist überparteilich und gehört keiner Partei an! Der WK möchte ein Sprachrohr pro-vaterländischer Inhalte sein und helfen, brückenschlagend verschiedene nationale Strömungen und pro-deutsche Parteien miteinander auf die wichtigsten gemeinsamen Nenner zu vereinen. Unnötige Distanzierungen innerhalb nationaler/patriotischer Gefilden liegen uns fern. Unsere Autoren sind Mitglieder oder Symphatisanten verschiedener Parteien und Organisationen und unsere Interviewpartner (Beispiel Rainer Langhans) besitzen beizeiten absolut diametrale Anschauungen.

Der WK gehört keiner bestimmten nationalpolitischen Richtung an. Der WK ist allgemein ein nationalistisches, völkisch-ethnopluralistisches und metapolitisch-rechtes Kulturmagazin.

Durchaus. Dort wo es nötig erscheint, jedoch nicht als Selbstzweck und per se. Der WK besitzt in erster Linie die Aufgabe möglichst zeitlose Regeln, Werte und Erscheinungsformen zu fokussieren, Leitbilder und ideelle Fundamente zu liefern, die Sinne ästhetisch und positiv-emotional zu berühren und nicht mehr Fragen aufzuwerfen, als Antworten zu geben oder die letzten Tabus zu brechen.

Wer dem Nationalsozialismus überwiegend kritisch bzw. feindlich gegenübersteht, findet vor allem in der BRD unendlich viele Möglichkeiten seinen Ansichten freien Lauf zu lassen. Das „dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte“ wird den Menschen tagtäglich vor Augen und Ohren geführt.

Der WKX unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von etablierten Zeitschriften und sieht schlichtweg keinen Bedarf, notorischen „NS-Hassern“ bzw. „NS-Kritikern“ als zusätzliche Plattform zu dienen. Grundsätzlich ist der WK jedoch kein sog. „revisionistisches“ Druckwerk und wir bitten unsere Leser und Abonnenten zu beachten, dass alleine im im Zusammenhang des § 130 StGB, Äußerungen zum sog. dritten „Reich“ nur unter bestimmten Voraussetzungen und besonderer anwaltlicher Prüfung abgedruckt werden können. Unabhängig davon steht es jedem Autor frei, auf eigene Verantwortung seine Meinung in Wort, Schrift und Bild zu äußern und zu verbreiten.

Im Zusammenhang des § 130 StGB werden keine Äußerungen – egal ob positiver oder negativer Konnotation – zu Juden oder der sogenannten „Shoah“ im WK abgedruckt. Unabhängig davon steht es jedem Autor frei, auf eigene Verantwortung seine Meinung in Wort, Schrift und Bild zu äußern und zu verbreiten.

Der WK ist ein ethnopluralistisches Magazin. Die Unterschiedlichkeit der Menschen und Völker gilt es als Reichtum zu verstehen und zu erhalten. Die Deutschen sind ein europäisches Volk, welches im wesentlichen aus den westgermanischen Stämmen hervorgegangen ist. Nach unserem Verständnis spielt grundsätzlich nicht die Staatsbürgerschaft oder der Pass die entscheidende Rolle zur Bestimmung einer Volkszugehörigkeit, sondern der ethnokulturelle Ausdruck. Deutscher kann demzufolge immer nur derjenige sein, der deutsche Eltern hat, welche deutschen Abstammungsgemeinschaften als Nachfahren zuzurechnen sind oder bei dem ein Elternteil entsprechend deutsch und der andere Elternteil zumindest europider Abstammung ist. Ein Deutscher ist stets, wer aufgrund seiner Abstammung, Kultur und Sprache zum deutschen Volk gehört.

Daraus leiten wir unseren politischen Auftrag ab, uns für den Schutz des eigenen Volkes vor Überfremdung und kultureller Nivellierung einzusetzen. Der WERK-KODEX hat es sich zum Ziel gesetzt mit zu verhindern, dass das Volk als Gemeinschaft in einer hyperglobalisierten Welt mit multiethnischen Lebensräumen und Vielvölkerstaaten aufgelöst wird. Das Volk als zentrale politische Bezugsgröße unserer Weltanschauung und dessen Erhalt stehen im Mittelpunkt unseres politischen Wollens. Wir sind primär das Magazin der ethnischen Deutschen.

Der WK unterscheidet sich von anderen wertkonservativen/nationalen Blättern unter anderem durch ein besonders individulles/eigenständiges Konzept, eine einzigartige Gliederung, ein starkes Erscheinungsbild, eine überdurchschnittlich junge Leserschaft, mit einem relativ hohen weiblichen Anteil an Beziehern.
Die Zeitschrift ist von der ersten bis zur letzten Seite, höchst aufwendig, mit viel Liebe zum Detail, von einem gelernten Dipl. Designer gestaltet. Alle Beiträge werden anspruchsvoll in Szene gesetzt.
Die WK-Autoren kommentieren keine Tagespolitik, sondern bearbeiten Grundsatzthemen, existenzielle Fragen und setzen sich sowohl theoretisch als auch praktisch, intensiv mit echter Kultur auseinander.
Der WK geht neue Wege und lädt andere ein, mit an Bord zu kommen. Das Besondere: Als Leser/Abonnent entscheiden Sie über den thematischen Schwerpunkt der kommenden Ausgabe!
Das Druckwerk verzichtet komplett auf Anzeigenwerbung externer Marken/Produkte! Das bedeutet für unsere Leser: Mehr Inhalt, eine äußerst unabhängige Darstellung und keine störenden Inserate.
Das Magazin erscheint im Sonderformat, auf jeweils über 100 vollfarbigen Seiten, mit hochwertigen Veredelungstechniken.
Der WERK-KODEX ist ein WERKstoff für das eigene politische und kulturelle Leben. Ein impulsiver und intuitiver VerhaltensKODEX, eine Stimme der Veränderung.

Bitte senden Sie alle (!) Ihre Fragen – mit Ihrem Namen und Ihrem Auftraggeber/Formatsangaben – an: info@werk-kodex.de Sie erhalten in jedem Fall eine Rückmeldung und in der Regel eine Bestätigung zu einer schriftlichen Beantwortung Ihrer Fragen oder die Möglichkeit eines Interviews in einem Bild- und Ton-Format, welches wir jedoch stets gegenzeichnen. In beiden Fällen ist das Interview mit einer vorab festgelegten Aufwandsentschädigung entgeldlich zu vergüten.

Category: Weitere Fragen

Wir befürworten eine stärkere Vernetzung gleichgesinnter Mitstreiter und freuen uns auf Ihre Fragen oder eine mögliche Zusammenarbeit! Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht auf: info@werk-kodex.de oder rufen Sie uns unter der Mobilfunknummer: 01573 562 8579 an.

Category: Weitere Fragen

Womöglich. Wir sind stets an neuen Autoren interessiert und möchten auch bisher unbekannten Verfassern – sowohl Digital als auch im Druck – eine Kommunikationsplattform bieten. Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht auf: info@werk-kodex.de oder rufen Sie uns unter der Mobilfunknummer: 01573 562 8579 an.

Category: Weitere Fragen

Ja, gerne. Nachfolgend finden Sie unsere Preisliste:
5 Ex. für EUR 55.00 (15% Rabatt)
10 Ex. für EUR 97.50 (25% Rabatt)
20 Ex. für EUR 169.00 (35% Rabatt)
50 Ex. für EUR 325.00 (50% Rabatt)
zzgl. Porto- u. Versandkosten

Category: Weitere Fragen

Es gibt viele Möglichkeiten den WERK-KODEX zu unterstützen.
Vom dem Kauf einer Einzelausgabe abgesehen, können Sie ein Abonnement abschließen und somit längerfristig dazu beitragen, dass wir unsere Nummern kontinuierlich und in einer immer besseren Qualität herausgeben. Wenn Sie ein FÖRDER-ABO abschließen unterstützen Sie uns noch einmal zusätzlich. Der Differenzbetrag zum normalen ABO fließt hierbei mit in das SOZIAL-ABO für Schüler, Auszubildende und Studenten, sowie kostenlose Auslagen.
Der WERK-KODEX soll nicht nur als Druckmedium in Erscheinung treten. Für spezielle Werbemaßnahmen und den Ausbau des gesamten Projekts, sind wir auch auf zweckgebundene Zuwendungen angewiesen. Seien es Veranstaltungen, Studiobestände oder technische Ausstattungen. Sollten Sie uns hier Sach- oder Geldleistungen zukommen lassen können, freuen wir uns auf Ihre Rückmeldung. Dabei garantieren wir Ihnen aboslute Ehrlichkeit und Transparenz. Wir informieren Sie, welche Investitionen aktuell nötig sind und sollten Sie eine derselben als sinnvoll erachten, erhalten Sie für diese im Anschluss der Transaktion eine Kopie des Kaufbelegs. Somit wissen Sie stets und genau, wohin eine Zuwendung fließt.
Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht auf: info@werk-kodex.de oder rufen Sie uns unter der Mobilfunknummer: 01573 562 8579 an.
Von der eigenen finanziellen Förderung abgesehen, ist die Mundpropaganda nach wie vor die beste Form der Werbung. Empfehlen Sie Ihren Bekannten, Freunden und Verwandten unser Magagazin und ermutigen Sie diese ebenfalls, zu einer Bestellung und Unterstützung.
Für das Projekt erscheint es auch förderlich, wenn Sie unsere Beiträge in den sozialen Medien teilen und auch Ihre Freunde einladen, unsere digitalen Seiten zu abonnieren.
Da wir stets an einer Optimierung interessiert sind, freuen wir uns auch auf konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge.
Herzlichen Dank!

Category: Weitere Fragen

Load More

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen